Info & Aktuelles

16.07.2018, Nahversorgung in Nordhalben

 

Wie viele bereits mitbekommen haben, hat der Ortskern Nordhalben leider drei weitere wichtige Geschäfte verloren. „Tanjas Blumenladen“ hat aufgrund des Fachkräftemangels geschlossen. Das Totto-Lotto-Geschäft schloss aufgrund eines tragischen Todesfalls und daraufhin schloss die Bäckerei Müller im Ortskern.

 

Diese drei haben eines gemeinsam: Sie schlossen nicht aus wirtschaftlichen Gründen! Im Gegenteil!

 

Nun steht Nordhalben an einem entscheidenden Punkt.

 

Können wir es schaffen, gemeinsam den Ortskern  wieder zu beleben?

 

Wie soll das gehen?

 

Es bringt nichts, nur darauf zu hoffen, dass Leute von außen kommen, um hier ein Geschäft aufmachen.

 

Es geht, wenn wir Nordhalbener finden, die den Mut aufbringen, sich selbstständig zu machen. Marktlücken sind genug vorhanden. Ob Blumen, Tabak, Schreibwaren, Totto-Lotto, Zeitungen, Obst und Gemüse, Eisdiele, Bio-/regionale Produkte, Cafe, usw. großes Potential und der Markt sind da.

 

Zudem wird von Seiten des Marktes, dank der Unterstützung des Freistaates und der Regierung von Oberfranken, in den nächsten Jahren viele Millionen Euro in den Ortskern investiert. Gemeinsam können wir unseren Ortskern damit attraktiver, liebens- und lebenswerter machen.

 

Um die Lücken in der Nahversorgung zu schließen und den Ortskern wieder zu beleben, suchen wir Nordhalbener Bürger, die sich selbstständig machen wollen. Vielleicht kennt ihr auch jemanden, der jemanden kennt,  der zurzeit auswärts arbeiten, z.B. in einer Bäckerei oder als Verkäufer im Einzelhandel. Wir suchen genau Euch!

 

Der Markt Nordhalben unterstützt jeden, der sich selbstständig machen möchte (Bürokratie/Ansprechpartner bei Förderungen/Existenzgründungen, etc.).

 

Nordhalben beleben!

 

Ihr seid dabei?

 

Dann meldet euch bei der Gemeindeverwaltung unter sven.schuster[at]nordhalben.de

Markt Nordhalben

1.Bürgermeister

Michael Pöhnlein

 

Sven Schuster

von Nordhalben mit bis zu 50.000 kBit/s per Highspeed-VDSL ins Internet! - Glasfaserausbau ab 2017