Startseite
Weitere Informationen
Veranstaltungskalender
Web-Archiv Mitteilungsblatt Markt Nordhalben
Vereine
Kinderseiten
Kontakt

 

Info & Aktuelles

29.12.2017, Nordhalben wird mobil

 

Mobilität  ist für viele Bürger auf dem Lande eine Herausforderung.

Die Gemeinde Speicher in der Eifel hat das inzwischen preisgekrönte Modell des "Mitfahrerbänklas" erfunden.

Dieses  Projekt wollen wir in Nordhalben und Heinersberg im Jahr 2018 realisieren, um Lücken im öffentlichen Nahverkehr zu beseitigen.

So funktioniert es:

1.  Alle Pkw-Fahrer die Personen mitnehmen wollen, melden sich bitte im Rathaus bei Herrn Germar Müller (09267/914044).

   Die  Vorlage von Führerschein und Kfz-Haftpflichtversicherung ist erforderlich.

   Dort erhalten die Autofahrer/innen einen Aufkleber ( Nordhalbener Wappen mit Schriftzug "Nordhalben mobil").

   Diesen Aufkleber bitte gut sichtbar an der Frontscheibe rechts anbringen.

2.  Der Aufkleber zeigt an, welche Fahrzeuge Personen mitnehmen.

Dies sorgt auch für die Sicherheit, dass Kinder und Jugendliche nur in Autos einsteigen, deren Fahrer/in der Gemeinde bekannt sind.

3.  Das "Mitfahrerbänkla" ist gerade für Senioren für den Weg von und zu innerörtlichen Zielen eine große Hilfe.

4. Geplante Standorte Mitfahrerbänkla:

    Rathaus, Friedhof, Nordwaldmarkt, Ärzte, Karolinenhöhe, Grund, Heinersberg, usw.

  5. Die "Mitfahrerbänkla" sollen optisch auffallen. Außerdem soll eine Möglichkeit (z. B. Schilder) geschaffen werden, um das Fahrziel anzeigen zu können.

   Bei der Gestaltung der "Mitfahrerbänkla" ist deshalb auch Kreativität gefragt. Die Bänke müssen seniorengerecht sein.

  Wer hierzu Ideen hat, bitte in der Gemeindeverwaltung bei Germar Müller melden.

 6. Folgende Ortschaften/Richtungen sollen damit erreicht werden:

Bad Steben-Naila

Geroldsgrün

Tschirn-Tettau 

Bad Lobenstein-Wurzbach

Wallenfels (Seniorenheim)

7.  Wir weisen darauf hin, dass die Nutzung des  Mobilitätssystems  "Mitfahrerbänkla" auf eigene Gefahr erfolgt.

8. Dies ist keine Konkurrenz zum bestehenden ÖPNV, sondern eine wichtige Ergänzung.

 

  Dieses Konzept kann dann  in das künftige ÖPNV-Konzept des Landkreises Kronach mit integriert werden.

 

von Nordhalben mit bis zu 50.000 kBit/s per Highspeed-VDSL ins Internet! - Glasfaserausbau ab 2017